Sant Antoni:

image

Party den ganzen Tag

Man mag geteilter Meinung darüber sein, ob ein Besuch in Sant Antoni in der Hochsaison empfehlenswert ist. Wer Ruhe sucht, sollte wohl besser einen anderen Strand besuchen.

Wer aber jung ist, die englische Clubber-Szene und feuchtfröhliche Partys liebt, der kommt um diesen Urlaubsort nicht herum. Schon tagsüber liegt Party-Stimmung in der Luft, aus den Bars an der Strandpromenade, die in vielen Fällen mit den angesagten Diskotheken der Gemeinde zusammenarbeiten, schallt elektronische Tanzmusik.

Am Abend dann der Höhepunkt: in den Sunset-Cafés wird der Sonnenuntergang gefeiert. Später verlagert sich die Party ins „West End“ und die Diskotheken der Ortschaft. Der Trubel mag nicht jedem gefallen, aber Sant Antoni gehört eindeutig zu den In-Stränden der Insel: Können sich Hunderttausende junger Menschen täuschen, für die Sant Antoni schon seit vielen Jahren ein Top-Urlaubsziel ist? Wohl nicht, man muss eben nur „Halligalli“ mögen.

Der Sandstrand in der Bucht Sant Antoni ist relativ breit, macht einen gepflegten Eindruck. Hinsichtlich der Wasserqualität sollte man allerdings keine Lobgesänge anstimmen. Sie schwankt je nach Windrichtung.
Nichtsdestotrotz erfreut sich der Stadtstrand großer Beliebtheit. Wohl auch deshalb, weil eine Menge an und um ihn herum los ist.

Entlang der Bucht gibt es ausreichend Parkplätze.