image

Echtes Karibik-Feeling

Wer mit einem Insulaner über die Cala Comte spricht, wird wahrscheinlich hören, dass das Meer vor dieser Bucht von beeindruckender Klarheit ist, und dass es hinsichtlich der Farbe den Vergleich mit der Karibik nicht fürchten muss. Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht, dass man sich unbedingt selbst davon überzeugen sollte. Es lohnt sich.

Unsere deutschen Leser werden die Cala Comte übrigens längst kennen - allerdings ohne es zu wissen - denn vor einigen Jahren flimmerte die schöne Bucht mit den vorgelagerten Inselchen Ses Bledes über die Mattscheiben in deutschen Wohnzimmern: eine bekannte Brauerei nutzte die Cala Comte als Kulisse für diverse Werbespots. Die Dreharbeiten, die damals mitten in der Hochsaison stattfanden, wurden mit großem Aufwand betrieben. Um authentisches Ibiza-Flair zu verbreiten, ließ man am Strand sogar eine dieser rustikalen Stand-Bars aus Holz aufbauen - eine von der Sorte, die auf der Insel mittlerweile leider aus der Mode gekommen ist.

Die Bude wirkte dermaßen echt, dass ahnungslose Urlauber sie immer wieder ansteuerten und dort ihren Drink nehmen wollten. Urlauber schätzen an Ibiza offenbar den ursprünglichen Charme. Die Werbespots haben aber gut wiedergeben können, wie die ultimative Freiheit auf Ibiza aussehen könnte: eine urige Strand-Bar, ein tolles Meer, ein eleganter Windjammer, an Bord junge, gut gelaunte und braun gebrannte Schöne - dazu zischt die Gischt und selbstverständlich das Bier. Einfach unwiderstehlich! Ja, so ist die Cala Comte. Auch die Sonnenuntergänge sind hier erstklassig, deshalb wird in den diversen Strandrestaurants auf coole Chill-out-Musik gesetzt. In der Hochsaison ist die Bucht sehr beliebt, mit einigem Andrang ist zu rechnen. Besonders schöne Plätze muss man eben mit vielen Menschen teilen...

Ein großer Parkplatz ist vorhanden.
In der Hochsaison wacht ein Rettungsschwimmer über die Sicherheit der Badegäste.